Das Bundesamt für Kultur BAK setzt sich für die Bekämpfung des Illettrismus ein

Die Bekämpfung des Illettrismus steht im Schnittpunkt sozialer, erziehungs- und bildungspolitischer sowie kultur- und sprachpolitischer Erwägungen. Um eine Zersplitterung der Massnahmen zur Prävention und Bekämpfung des Illettrismus zu vermeiden, müssen die verschiedenen betroffenen Akteure (öffentliche Institutionen und Nichtregierungsorganisationen) zusammenarbeiten und ihre Bestrebungen koordinieren. Diese Partnerschaft muss zu einer gemeinsamen Politik zur Bekämpfung des Illettrismus führen, welche über die blosse Zusammenführung von politischen Einzelbestrebungen hinausgeht.

Weiter auf der Website des Bundesamtes für Kultur
Seite zu Illettrismus des Bundesamtes für Kultur

Agenda

Fr 3. Nov
– 3. Nov 2017
Nationale Fachtagung: Digitalisierung und Grundkompetenzen – Ein Blick auf die Gegenwart der Zukunft, Schweizer Dachverband Lesen und Schreiben


Ganze Agenda anzeigen